Das Z/U/M/ (Zentrum für Umwelt und Mobilität) befindet sich mitten in dem Fachwerkstädtchen Wolfenbüttel am Rande der Fußgängerzone unweit vom Stadtmarkt.
Das Z/U/M/ ist ein Zusammenschluss aus den vier Umweltverbänden ADFC, BUND, NABU und VCD.
Was macht das Z/U/M/?

Z/U/M/ wurde bei der Digitalisierung unterstützt

Die Jägermeister-Stiftung hat u.a. das Z/U/M/ mit seinen 4 Vereinen bei der Beschaffung von modernen Notebooks und eines Beamers unterstützt.

Die LEB (Ländliche Erwachsenenbildung) hat dabei die Wünsche von LEB-Partnern nach Hilfe bei der Digitalisierung an die Jägermeister-Stiftung weitergeleitet.

Für das Z/U/M/ wurde ein von allen Vereinen nutzbarer Beamer beschafft und für ADFC, BUND, NABU und VCD jeweils ein Notebook, das den derzeitigen Anforderungen, z.B. für Videokonferenzen, genügt.

Anfang Juni wurde ein Pressetermin auf dem Wolfenbütteler Schlossplatz vereinbart, bei dem die Jägermeister-Stiftung, die LEB, die Z/U/M/-Vereine und Landfrauenvereine aus der Region das Projekt der Presse vorstellten.


Foto: Tobias Schneider (Wolfenbütteler Zeitung); von links: Erica Neumann (ADFC), Cornelia Schilling (NABU), Manfred Kracht (VCD), Susanne Kracht (BUND)

Es gab auch einen Bericht im Wolfenbütteler Schaufenster vom 6. Juni 2021:

Wolfenbütteler Schaufenster vom 6. Juni 2021

Z/U/M/ ab dem 22. Mai wieder geöffnet!

Z/U/M/ kann wieder besucht werden

Aufgrund der deutlich gesunkenen Inzidenzwerte für den Landkreis Wolfenbüttel kann das Z/U/M/ wieder zu den normalen Geschäftszeiten geöffnet werden – zunächst also ab Samstag, dem 22. Mai, von 10 bis 12 Uhr. Die Hygienevorschriften, d.h. FFP2-Maske und Einlass nur für eine Person, müssen beachtet werden, die Vorlage eines negativen Corona-Tests ist aber nicht erforderlich.