Das Z/U/M/ (Zentrum für Umwelt und Mobilität) befindet sich mitten in dem Fachwerkstädtchen Wolfenbüttel am Rande der Fußgängerzone unweit vom Stadtmarkt.
Das Z/U/M/ ist ein Zusammenschluss aus den vier Umweltverbänden ADFC, BUND, NABU und VCD.
Was macht das Z/U/M/?

Veranstaltung von „Wolfenbüttel bewegen“ mit Bürgermeisterkandidat*innen

Am 9. Juli wurden die Kandidaten und die Kandidatin für das Bürgermeisteramt der Stadt Wolfenbüttel in einer Videokonferenz zum Thema Mobilität befragt. Die Veranstaltung wurde organisiert von der Initiative Wolfenbüttel bewegen, in der außer engagierten Privatpersonen auch Vertreter*innen der Z/U/M/-Verbände sowie von Fridays for Future und vom AStA der Ostfalia Fachhochschule mitarbeiten.
Mehr Informationen gibt es hier.

Z/U/M/ wurde bei der Digitalisierung unterstützt

Die Jägermeister-Stiftung hat u.a. das Z/U/M/ mit seinen 4 Vereinen bei der Beschaffung von modernen Notebooks und eines Beamers unterstützt.

Die LEB (Ländliche Erwachsenenbildung) hat dabei die Wünsche von LEB-Partnern nach Hilfe bei der Digitalisierung an die Jägermeister-Stiftung weitergeleitet.

Für das Z/U/M/ wurde ein von allen Vereinen nutzbarer Beamer beschafft und für ADFC, BUND, NABU und VCD jeweils ein Notebook, das den derzeitigen Anforderungen, z.B. für Videokonferenzen, genügt.

Anfang Juni wurde ein Pressetermin auf dem Wolfenbütteler Schlossplatz vereinbart, bei dem die Jägermeister-Stiftung, die LEB, die Z/U/M/-Vereine und Landfrauenvereine aus der Region das Projekt der Presse vorstellten.


Foto: Tobias Schneider (Wolfenbütteler Zeitung); von links: Erica Neumann (ADFC), Cornelia Schilling (NABU), Manfred Kracht (VCD), Susanne Kracht (BUND)

Es gab auch einen Bericht im Wolfenbütteler Schaufenster vom 6. Juni 2021:

Wolfenbütteler Schaufenster vom 6. Juni 2021